Aktuelles

Juni 2017
Rundbrief ARBEITNEHMER ANWÄLTE

mit folgenden Themen:

  • Sozialplan-Abfindungen auch für befristet Beschäftigte
    EuGH stärkt befristet Beschäftigte
  • Der Personalrat hat zwar wenige Rechte …
    aber auch wenige Rechte kann man nutzen!
  • Ehrenamtliche Richterinnen und Richter
    Bundesfnanzhof begünstigt Entschädigungen
  • Die Änderungen im Mutterschutzgesetz
    Oder: Nicht jede Reform ist eine Verbesserung

RUNDBRIEF ArbeitnehmerAnwälte Juni 2017

April 2017
Rundbrief ARBEITNEHMER ANWÄLTE

mit folgenden Themen:

  • Das neue Bundesteilhabegesetz
    Mehr Rechte für die Schwerbehindertenvertretung
  • Elternzeit: Achtung, Schriftform
    Fax und E-Mail reichen nicht
  • Wechsel von Leiharbeit zu Werkvertrag
    ArbG Stuttgart: mitbestimmungspflichtige Versetzung
  • Freiwilliges Weihnachtsgeld und Gleichbehandlung
    LAG Mecklenburg-Vorpommern zur diskriminierenden Kürzung
  • Betriebsratszeit gleich Arbeitszeit?
    BAG zur Ruhezeit von BR-Mitgliedern

RUNDBRIEF ArbeitnehmerAnwälte April 2017

Dezember 2016 / Januar 2017

Rundbrief ARBEITNEHMER ANWÄLTE

dieses Mal mit folgenden Themen:

  • Betriebsversammlung auch im Schlussverkauf - Keine einstweilige Verfügung für den Arbeitgeber
  • Zulässigkeit von Versetzungen - Individual- und kollektiverechtliche Schranken
  • Einigungsstelle - öffentlich für die Betriebsparteien. Betriebsratsmitglieder dürfen an Verhandlungen teilnehmen
  • Der Arbeitsplatz zieht um ... und der Personalrat bestimmt mit
  • Arbeit VIER_Punkt_NULL. Konstruktive Beschlüsse auf dem Juristentag

RUNDBRIEF ArbeitnehmerAnwälte Dezember 2016


13.10.2016

Protestzug der Piusbrüder: Geldstrafe für Blockierer (Bericht in der Badischen Zeitung)

 

30.09.2016
Auch im Jahr 2016 gibt es in keiner anderen Kanzlei in der Region so viele FOCUS-Topanwälte wie im Hegarhaus. Unter unseren Fachanwälten für Strafrecht wurden Anette Scharfenberg aus dem Büro Lörrach sowie die Freiburger Strafverteidiger Michael Moos und Jens Janssen ausgezeichnet. Im Familienrecht werden Maria Viethen, im Sozialrecht Ricarda Ulbrich und im Arbeitsrecht Michael Schubert zu den im FOCUS-SPEZIAL (vgl. FOCUS-SPEZIAL - Top-Anwälte 2016) besonders empfohlenen Anwälten gezählt. Die Anwaltsliste nennt ca. 600 Top-Anwälte, während in Deutschland im Jahr 2016 ca. 163.000 AnwältInnen zugelassen waren (vgl. Bundesrechtsanwaltskammer - Große Mitgliederstatistik).

 

19.9.2016

Rundbrief ARBEITNEHMER ANWÄLTE

dieses Mal mit folgenden Themen:

  • Industrie 4.0: Mitbestimmung weg? Rechte des Betriebsrats bei fortschreitender Digitalisierung
  • Abmeldepflicht bei freigestellten Betriebsratsmitgliedern - BAG fordert Abmeldung vor Verlassen des Betriebs
  • Kein „Oma-Tag“ für Teilzeitbeschäftigte? Ungleichbehandlung durch Tarifvertrag
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement - Ein Überblick
  • Kalendersoftware mitbestimmungspflichtig ... auch im öffentlichen Dienst

RUNDBRIEF ArbeitnehmerAnwälte September 2016

 

Juni 2016

Rundbrief ARBEITNEHMER ANWÄLTE

dieses Mal mit folgenden Themen:

  • Zutritt der Gewerkschaft zum Betrieb - Rechtsgrundlagen und praktisches Vorgehen
  • Keine Abmahnung für Betriebsratsmitglieder ... wegen Fehlern bei der Betriebsratstätigkeit
  • Elterngeld Plus - mehr Geld bei Teilzeit in Elternzeit - Das Wichtigste der komplizierten Neuregelung
  • Betriebsrats-Schulung und Kostenübernahme - Spezialschulung für konzernweite IT-Arbeitsgruppe erforderlich


RUNDBRIEF ArbeitnehmerAnwälte Juni 2016

 

März 2016

Rundbrief ARBEITNEHMER ANWÄLTE

dieses Mal mit folgenden Themen:

  • Mindestlohn und Eingruppierung - Wie Betriebsräte die Initiative ergreifen können
  • Betriebliche Altersversorgung und "Spätehe" - Hinterbliebenen-Rente auch bei Heirat
  • "Chef, ich möchte mehr arbeiten" - Recht auf Stundenerhöhung und Hilfe durch den BR
  • Die Behinderung einer Betriebsratswahl ist strafbar - Manchmal auch in der Praxis
  • BR-Sitzung öffentlich - Beschlüsse unwirksam?

RUNDBRIEF ArbeitnehmerAnwälte März 2016

 

Dezember 2015

Rundbrief ARBEITNEHMER ANWÄLTE

Die deutschlandweite Anwaltskooperation für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Betriebs- und Personalräte:

Wir haben uns bundesweit zu einer Kooperation von Anwältinnen und Anwälten zusammengeschlossen.

Als Experten mit langjährigen Erfahrungen im Arbeitsrecht beraten und vertreten wir ausschließlich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Betriebs- und Personalräte, Mitarbeitervertretungen sowie Gewerkschaften. Über die anwaltliche Tätigkeit hinaus bringen sich die Mitglieder der Kooperation auch fallübergreifend in die rechtliche und rechtspolitische Diskussion ein.

Kooperationskanzleien befinden sich in: Berlin, Bremen, Dortmund, Frankfurt am Main, Freiburg im Breisgau, Hamburg, Hannover, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wiesbaden.

RUNDBRIEF ArbeitnehmerAnwälte Dez. 2015

Freiburg
Wilhelmstraße 10
Tel. 0761 / 38 79 20
Fax: 0761 / 28 00 24

 

Lörrach
Turmstraße 10
Tel. 07621 / 44 76 6
Fax: 07621 / 44 76 7