Fachanwalt für Strafrecht Jens Janssen – Rechtsanwalt

Profil

  • Rechtsanwalt seit 1985
  • Fachanwalt für Strafrecht seit 1996

Anwaltstätigkeit

Strafrecht

Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Kapitalstrafsachen, Tötungsdelikte, Bandendelikte, Sexualstrafsachen, Betäubungsmittelrecht, Verkehrsstrafrecht, Jugendstrafrecht und Maßregelvollzug

Verteidigung vor dem BGH, zahlreichen Oberlandesgerichten, Land- und Amtsgerichten in verschiedenen Bundesländern

Das Magazin „FOCUS“ zählt Rechtsanwalt Janssen im Strafrecht zu den 125 „TOP-Anwälten in Deutschland“ („FOCUS“-Spezial 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018). In der Bundesrepublik Deutschland sind ca. 160.000 Rechtsanwälte zugelassen.

Mitgliedschaften / Sonstiges

Rechtsanwalt Jens Janssen

Kontakt

Fachanwalt für Strafrecht Jens Janssen
spricht Englisch, Französisch und Italienisch (Verständigung)

Mail: janssen@hegarhaus.de

Sekretariat

Sevim Akay
(Rechtsanwaltsfachangestellte, Rechtsfachwirtin, Büroleiterin),
spricht Kurdisch, Türkisch und Englisch

Tel. 0761 / 38792-12
Mail: akay@hegarhaus.de
Fax: 0761 / 28 00 24

Berufsverständnis

Strafverfahren können Existenzen zerstören, den Ruf eines Menschen vernichten, die Freiheit nehmen, ihn seiner wirtschaftlichen Existenz berauben.
Der Einzelne steht der Macht des Staates und seiner Strafgewalt gegenüber.

Strafverteidigung muss in dieser Situation frei von Einflussnahmen Dritter sein und ist nur den Interessen des Mandanten verpflichtet. Der Strafverteidiger muss kämpfen, infrage stellen, aufklären, kontrollieren.
Er muss sich bewusst sein, oftmals der einzige Beistand des beschuldigten Mandanten zu sein, und bereit sein, diese Verantwortung zu übernehmen.
Voraussetzung für eine gute Verteidigung sind Engagement, Erfahrung, Spezialisierung, ständige Fortbildung, fachlicher Austausch, gute Organisation und die Bereitschaft, sich auf den Mandanten einzulassen.
Ich bemühe mich, diesen hohen Anforderungen gerecht zu werden. Ich bin ausschließlich auf dem Gebiet des Strafrechts tätig.

Stefan Hupka (Bad. Zeitung vom 17.12.2017):

„So einen verteidigst Du auch noch?“: Wie Pflichtverteidiger arbeiten

„Sie verteidigen Mörder und Vergewaltiger – und den Rechtsstaat. Pflichtverteidiger werden oft gefragt, warum sie sich für ihre Mandanten stark machen. Drei Anwälte aus Freiburg sprechen über ihren Beruf – darunter auch die Verteidiger von Hussein K. und Catalin C….“